Grafik
Grafik

Wählen Sie hier die gewünschte(n) Anzeigeoption(en) aus:

Sortiert nach:  

Sortiert nach:   

Konzerte im Kunstatelier
18.09.2022
19:30 Uhr

Chopin und die Romantik . Klavierkonzert


91722 Mörsach, Kirchplatz 6, Kunstatelier Zimmermann

Aleksandra Mikulska

Professorin für Klavier in Dresden und Chefin der Chopingesellschaft Deutschland

konzertiert im Kunstatelier Zimmermann

Kirchplatz 6 . 91722 Arberg/Mörsach . Tel.:09831 4212 . um Reservierung wird gebeten

Beginn: 19.30 Uhr

Datum: 18.09.2022

 

Gleichermaßen einfühlsam und impulsiv, voller Emotion und Leidenschaft erweckt Aleksandra Mikulskas Spiel und Interpretation die Werke zu ganz individueller Lebendigkeit. Technische Brillanz trifft Gefühl und unbedingten musikalischen Ausdruckswillen.

22.10.2022
17:00 Uhr

VoicesInTime . Rock- und Jazzchor München . Leitung Stefan Kalmer


Kunstatelier Zimmermann • Kirchplatz 6 • 91722 Arberg - Mörsach
Voicesintime . Rock- und Jazzchor München . Leitung: Stefan Kalmer
Voicesintime . Rock- und Jazzchor München . Leitung: Stefan Kalmer.
https://www.voicesintime.de
Kartentelefon: 09831-4212
Kartenvorbestellung: vorverkauf@mundus-artis.de
Eintritt: Erw.: 25 €; Vereinsmitglieder: 20 €; Schüler/Stud./Azubi: 12 €
Datum: 22.10.2022
Beginn: 17.00 Uhr
Einlass: 16.15 Uhr

www.mundus-artis.de
www.atelier-zimmermann.de    
04.02.2023
17:00 Uhr

Wolfgang Buck . der fränkische Liedermacher . Soloprogramm Visäwie


Kunstatelier Zimmermann, Kirchplatz 6, 91722 Arberg-Mörsach . mundus artis e.V.
Wolfgang Buck . Visäwie . 2023
Wolfgang Buck . Visäwie . 2023.

Wolfgang Buck mit seinem neuesten Soloprogramm Visäwie

im Kunstatelier Zimmermann

Infos unter: vorverkauf@mundus-artis.de oder mundus-artis.de

wann: 04.02.2022

Beginn: voraussichtlich 17.00

Infotelefon: 098314212

Der dialektische Songkünstler, Mundart-Lyriker und Geschichtenerzähler Wolfgang Buck spielt sein nagelneues Soloprogramm VISÄWIE. Er bringt Songs von seiner gleichnamigen neuen CD und auch bereits bekannte Songs zum Klingen. 

 

VISÄWIE

 €Des lichd visäwie vom Bohnhof - mit dieser Ortsangabe zeigte Wolfgang Bucks Oma Kuni, dass sie durchaus Fremdsprachen beherrschte. Das Programm VISÄWIE ist nach dieser vereinsamenden Coronazeit eine Reminiszenz an die Menschen gegenüber an die NachbarInnen, an die FreundInnen und auch ans lange vermisste Konzertpublikum. Die Leute visäwie, nach denen man sich monatelang gesehnt hat. Visäwie, das können aber auch die Menschen auf der anderen Seite einer Grenze sein. Die da drüben von denen man zu wenig weiß und deshalb seine Vorurteile pflegt. Die Menschen visäwie sind so lebensnotwendig, weil einem ohne sie nur das eigene Gesicht im Spiegel bleibt. Narzissmus ist keine Lösung. Im Gegenüber, im Rüber und Nüber, im Du liegt die Schönheit, aber auch die Spannung des Lebens. 

 

Wer kommt bei Wolfgang Buck voll auf seine Kosten?

  • Genießer der Kuriositäten des fränkischen Dialekts mit all seinen skurrilen, zarten, gefühlvollen, hinterhältigen und witzigen Feinheiten
  • Alle, die seine wunderbar humorvollen und tiefgründigen Songs schon immer lieben, aber auch alle, die bisher noch nie die Gelegenheit hatten, sie kennenzulernen
  • Liebhaber handgemachter Akustik-Gitarrenmusik

Seit mehr als 30 Jahren spielt Wolfgang Buck seine dialektischen Songs auf den fränkischen Theater- und Konzertbühnen, aber auch im Rest der Republik. In all der Zeit hat er sich seine humane Haltung und seinen Witz bewahrt, seine sprachliche Süffigkeit, sein differenziertes Denken und sein wunderbares Gitarrenspiel. Er steht oder sitzt gelassen auf der Bühne, ohne aufdringliche Bier- und Klößseligkeit, ohne fränkisch-volkstümelndes Auftrumpfen, sondern weltoffen, präsent und tolerant, die Statur bridscherbraad, die Musik budderwaach, die Wörter blitzgscheid, der ganze Mensch einfach sümbaddisch.

 

Franken ist groß und Wolfgang Buck ist sein Prophet. (Andreas Radlmaier, Journalist)